Navigation schliessen
HLK News

Spatenstich in Rees

Datum: 2021-11-11

In Rees begann bereits vor dem offiziellen Spatenstich der Bau des einzigen Krematoriums im Kreis Kleve, für das HLK Architekten die Ausführungsplanung und Bauleitung übernommen haben. Außergewöhnlich ist, dass das Gebäude mit einer geflammter Holzfassade versehen wird und im Betrieb eine negative CO2-Bilanz aufweisen kann. Zum verspäteten Spatenstich kamen u.a. Patrick de Meyer, Vorstandsvorsitzender des Bauherrn Facultatieve Gruppe, und deren Geschäftsführer, Stefan van Dorsser, der Bürgermeister von Rees, Christoph Gerwers, und Wirtschaftsförderer Heinz Streuff.
Die negative CO2-Bilanz wird durch einen hochmodernen Einäscherungsofen mit Wärmerückgewinnung, den Gebäudebetrieb mit CO2-neutralem Biogas und einem System zur Reduzierung der Stickstoffemissionen erreicht. Sonnenenergie wird durch Photovoltaikmodule auf dem Gründach gesammelt.
Bauherr: de Facultatieve Gruppe
Entwurf: IAA Architekten, Enschede

zurück